Teilen Sie Ihre Beobachtungen

Hier finden Sie Berichte über aktuelle Naturbeobachtungen in der Leineaue. 
Haben Sie spannende Entdeckungen in der Landschaft gemacht, Tiere gezählt oder Fotos geschossen? Dann schicken Sie uns gern eine E-Mail und wir veröffentlichen Ihre Videos, Fotos und Texte, für die Sie die alleinigen Nutzungsrechte besitzen und die Sie zur Veröffentlichung an dieser Stelle freigeben auf unserer Seite. Wir prüfen die Texte auf inhaltliche Richtigkeit, Videos und Fotos auf Verwendbarkeit und laden die Daten mit Autorennennung (falls nicht gewünscht, bitte in E-Mail vermerken) hoch. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Meldungen bitte an:
beobachten@oesml.org 


Bei Netzfängen im Rahmen von Fledermaus-Erfassungen im Stadtwald Hildesheim gelangen unserer Praktikantin Kimberly Land die folgenden schönen Aufnahmen einer Zwergfledermaus (Pipistrellus pipistrellus) und einer Breitflügelfledermaus (Eptesicus serotinus). Nach der Bestimmung werden die Tiere wieder frei gelassen und starten spektakulär von der Hand unseres Fledermaus-Experten.


01.05.2021: Komischer Vogel

Unsere Praktikantin Birgit Benne entdeckte auf dem Weg in eines unserer betreuten Gebiete einen „komischen Vogel“: eine schwarz-weiße Amsel! Was hat es damit auf sich? Hin und wieder tritt in der Natur ein sog. Leuzismus auf, d.h. die Zellen in der Haut, die für die Pigmentierung der Haare/Federn zuständig sind, funktionieren nicht richtig:


Biber gesichtet

Eine aufmerksame Radfahrerin teilte mit uns die Sichtung eines Bibers an der Innerste in der Nähe von Sarstedt. Wie sie beobachten konnte schwamm zudem noch ein weiteres, junges Tier (leider auf dem Bild nicht sichtbar) im Wasser:


Unser Mitarbeiter Jonathan Langenbusch konnte am Fuchsbach zwischen Reden und Koldingen die Aktivitäten eines Nutria auf den folgenden zwei Videos festhalten:


Wer fliegt denn hier des Nachts durch die Lüfte? Es ist eine Fledermaus, genaugenommen ein Kleiner Abendsegler in seinem Wochenstubenquartier am Hainberg. Das Video entstand während einer Fledermauskartierung durch unseren (nachtaktiven) Mitarbeiter Jonathan Langenbusch:


Auf einer eigens für Feldlerche und Kiebitz angelegten Blühflächen bei Barsinghausen starten die ersten Pflanzenarten durch und befinden sich teilweise in voller Blüte, so wie diese alte Kulturpflanze namens Rübsen, ein mit dem Raps verwandtes Kreuzblütengewächs, das als Öl-, Gemüse- und Futterpflanze angebaut wird – gefunden von unserem Mitarbeiter Tim Drissen.